ohr

Instagram
platzhalter platzhalter platzhalter
Alex Tank unter Wortbeschuss

Alex Tank unter Wortbeschuss

Alex Tank wurde in der Vergangenheit oft unterschätzt. Durch seine sympathische und zurückhaltende Art steht er eher selten im Rampenlicht. Dafür lässt der Alex sein Snowboarding für sich sprechen. Nicht zuletzt wegen seinem Isenseven Part in "Lets Go Get Lost" oder seinen beiden Jib-Ataggen mit dem Allgäuer Urgestein Jagge ist er längst in aller Munde. Steffen Kornfeld hat den Head Team Rookie für uns zur Seite genommen, um den Panzer mal unter verbalen Beschuss zu nehmen.

Hey Alex.
Du bist ja dieses Jahr wieder mit Isenseven unterwegs und filmst aktuellnoch für deinen neuen Part. Wo warst du denn bisher überall?


So richtig filmen angefangen, habe ich erst Anfang Januar, wo ich mit Basti Kuhn und dem Fips Strauss nach Ostdeutschland gefahren bin. Dort hatte es einfach 30cm Schnee mitten in der Stadt und somit waren die vielen Spots auch super fahrbar. Danach musste ich mich erstmal ein wenig von dem ein oder anderen Slam erholen bevor ich mit dem Ludde nach Stockholm bin und dann weiter in seine Heimatstadt Falun. Ja. Jetzt bin ich hier auf der Ispo. Gestern war der Nike-Contest der super war und morgen flieg ich mit der Atagge Swissconnection nach Finnland. Genauer gesagt Helsinki.

Puh, das hört sich ja ganz gut an. Wird es denn dieses Jahr wieder einen Atagge Film geben?

Das können wir noch gar nicht genau sagen. Atagge 3000 wäre natürlich ein Traum (lacht), aber aufgrund dessen dass Jagge viel am Studieren ist, ich viel unterwegs mit Isen wird das ganze natürlich ganz schön kompliziert. Aber wir schauen was rauskommt. Vielleicht machen wir auch einfach immer mal wieder kleine Edits.

Was definitiv auch cool wäre..
Atagge knöpft schon ein bisschen mehr an die Crews aus Übersee an, weg vom Mainstream, raus zum Trash und Spaßhaben.

Haha. Schon auf jeden Fall. Hier in Mitteleuropa gibts einfach zu viel Fakeshit. Versteh mich nicht falsch, aber hier hab ich das Gefühl es läuft oft in die falsche Richtung. Atagge orientiert sich schon daran, wie wir Snowboarden sehen und definieren wollen.

Ja, das lässt sich nachvollziehen. von meiner Seite aus...
Hast du schon Pläne fürs nächste Jahr?

Puhh. Nächstes Jahr? Ich weiß ja nichtmal was ich morgen mache... Hoffentlich wieder viel rumblödeln mit Atagge und filmen mit Isenseven.

Wohin führt uns Snowboarden im Jahr 2011?

Generell hoffe ich, dass Snowboarden wieder ein bisschen kantiger wird, Neonzipfelmützen und 1080 Boxenswivler verschwinden und auch mal endlich Parkrails von der Seite anzuspringen sind...

Wer träumt nicht davon.
Alex, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Filmen für deinen Part.

Danke, Danke

Fotos: Steffen Kornfeld

Mehr Infos: www.atagge.com und www.ridehead.com

< zurück Von Steffen Kornfeld
 
Movies
Follow Us

twitter

Photo of the Week
CALENDAR
Shop
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
MAGAZINE
Anzeige
Anzeige
Advertisement