ohr

Instagram
platzhalter platzhalter platzhalter
Ehemaliger Snowboardprofi gewinnt Oscar

Ehemaliger Snowboardprofi gewinnt Oscar

Dass Skateboarder und Snowboarder zu den kreativen Leuten zählen, ist vielfach bekannt, aber oftmals stark unterschätzt. Nur wenige haben auf dem Schirm, dass bei der diesjährigen Oscar Filmpreisverleihung nun ein ehemaliger Snowboardprofi names Orlando von Einsiedel eine der goldenen Trophäen in den Händen halten darf. Orlando startete zuerst als gesponsorter Snowboarder durch die Welt und entdeckte dadurch auch immer mehr die Liebe zum Film und finanzierte sich so seinen Einstieg die Videoproduktion.

2010 entstand sein Dokumentarfilm "Skateistan: To Live and Skate in Kabul". Skateistan ist eine NGO, die mittels Skateboarding jungen Afghanen Schulbildung und Zukunftsperspektiven bietet. Skateistan ist ein Lichtblick in einem Land, das bis heute an den Folgen des Krieges leidet. Sein Film hat bislang über eine Million Menschen begeistert und hat auch bei einschlägigen Filmfestivals abgeräumt: Sundance 2011, SXSW 2011, Sheffield Doc/Fest 2010, One World 2011 und Full Frame 2011.

Skateistan: To Live And Skate Kabul from Grain Media on Vimeo.

Als begeisterter Snowboarder ist es nicht groß verwunderlich, dass aus seiner Feder auch ein Snowboardfilm entstanden ist. 2013 erschien "We Ride: The Story of Snowboarding" von Grain Media in London, bei der Orlando mit im Boot sitzt.  

burn PRESENTS: We Ride - The Story of Snowboarding (Full Movie) from burn on Vimeo.

Mit dem im Jahr 2014 erschienenem ersten Langfilm "Virunga" portraitierte er den gleichnamigen Nationalpark in dem bedrohte Berggorillas ihre Zuflucht suchen und von Wilderern und Ölkonzernen gejagt werden. Mit "Virunga" wurde er bereits in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" für den Oscar nominiert und sogar von Leonardo DiCaprio produziert.

Die goldene Trophäe wurde ihm aber vor ein paar Tagen überreicht. Denn "White Helmets" sorgte als bester Dokumentarfilm über die syrischen Ersthelfer nach einem Bombenangriff für Aufsehen. Politisch, sowie filmerisch.

Der Kurzfilm geht unter die Haut und zeigt die Weißhelme bei ihren täglichen Rettungsaktionen, bei denen sie auch selbst zum Opfer werden. Insgesamt retteten sie aber bislang über 82.000 Menschenleben. Allein das ist schon einen Oscar wert!

Vielen Dank an Oscar von Einsiedel, der mit seiner Kamera dorthin geht, wohin sich nur wenige trauen und Grenzen überwindet und mit seinen Dokumentationen die Welt aufrüttelt. 

Wer die Arbeit der Weißhelme unterstützen möchte, findet hier weitere Infos: www.whitehelmets.org

< zurück Von Jochen Bauer
 
Movies
Follow Us

twitter

Photo of the Week
CALENDAR
Shop
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
  • Playboard Magazin
MAGAZINE
Anzeige
Anzeige
Advertisement